Klostergastronomie Marienthal
Am Kloster 15
D-57577 Marienthal (bei Hamm/Sieg)

T +49 (0)2682 9660966
info@klostergastronomie-marienthal.de
www.klostergastronomie-marienthal.de

Die aktuellen Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte der Website.
Vielen Dank.

STANDESAMT
IN DER EHEMALIGEN KLOSTERKAPELLE
___

PERFEKT FÜR HOCHZEITEN UND FESTLICHKEITEN
___

MITTEN IM GRÜNEN
___

AUSSENGASTRONOMIE MIT BIERGARTEN
___

EINFACHE, GÜNSTIGE ÜBERNACHTUNGS- MÖGLICHKEITEN
___

THEMEN- VERANSTALTUNGEN
UND EVENTS

KLOSTERGASTRONOMIE MARIENTHAL
RESTAURANT | HOTEL

„Hier werden junge Menschen für Gastronomie
begeistert und geschult.“
___________

Junges Küchenteam kocht kreativ hinter alten Klostermauern

Kloster Marienthal ist eine besondere Insel im weiten, grünen Westerwald. Der lauschige Wallfahrtsort besitzt eine spezielle Ausstrahlung, die Menschen schon seit vielen hundert Jahren anzieht. Auch Uwe Steiniger spürte, dass dieser Platz viel Potenzial besitzt und übernahm als erfahrener Küchenmeister 2016 die Klostergastronomie im ehemaligen Franziskanerkloster Marienthal. Die Bewahrung der Ess- und Trinkkultur ist dabei sein Leitmotiv. Für ihn besitzen Qualitäts- und somit Ernährungsbewusstsein einen hohen Stellenwert, die er durch Geschmackserziehung, aber auch durch Austausch-, Vernetzungs- und Integrationsprojekte stärkt und nach außen trägt. Kein Wunder, dass er da in die Ausbildung junger Menschen investiert und durch Vertrauen und Verantwortung, aber auch Teamgeist und achtsamen Umgang miteinander die Begeisterung für gastronomische Berufe schüren möchte.

In der Klostergastronomie kann sein junges Team unter seiner Führung kreative Ideen umsetzen, und sich auch dem Regionalthema ganz bewusst widmen. Im atmosphärischen Gewölbekeller wird bodenständig-feine aber auch mal spannende Crossover-Küche geboten. Kräuter spielen hier übrigens eine saisonal tragende Rolle, sind doch Klostertradition und Kräuterwissen seit jeher eng miteinander verbunden. Als Regionalverfechter mit Herz und Elan wirbt Uwe Steiniger unermüdlich für die schönen wie genussvollen Seiten des Westerwaldes und sieht im neuen Naturgenuss-Gastgeber-Projekt viel Potenzial für eine gute Vernetzung und Gemeinschaft zwischen Gastronomie, Erzeuger und Verbraucher.